Haartransplantation Online Beratung Hairforlife Logo

UNABHÄNGIGE HAARTRANSPLANTATION BERATUNGSTELLE SEIT 2004!

Haartransplantation Beratung Haartransplantation.de Hairforlife Banner

   

Saphir Klingen Technik & DHI vs. FUE Haartransplantation: Reines Marketing oder echter Mehrwert?

Andreas Krämer Hair4life

ÜBER DEN AUTOR

ANDREAS KRÄMER

Betroffener von Haarausfall, Fachberater seit 2004, Co-Autor vom Buch „Haartransplantation Ratgeber“ der Alliance4Hair, Gründer von Propatient mit Rechtsanwalt Chr. Bomke, Mitgründer vom HTTC-Trainingscenter für Ärzte. Bekannt aus SWR, SAT 1, ZDF, Spiegel u.v.a. Mehr erfahren
DHI Haartransplantation und Saphir Klingen - Marketing oder echter Mehrwert?

In den vergangenen Jahren wurden bei Haartransplantationen beträchtliche verfahrenstechnische Entwicklungen erzielt, darunter die Einführung der Follicular Unit Extraction Methode (FUE) und einige Jahre später die Einführung von intermittierender FUE (I-FUE), eine FUE mit sehr kurzen Graft-Lagerungsphasen durch Aufteilung in mehreren Stufen.

Eine Methode, die sich insbesondere auf den Webseiten türkischer Anbieter großer Beliebtheit erfreut und intensiv beworben wird, ist die Haartransplantationstechnik mit Saphir Klingen. Vielfach im Einsatz in der Türkei, stößt man dort häufig auf den irrtümlich als Vergleich dargestellten Begriff ‚DHI vs. FUE‘, obwohl es sich bei DHI nicht um eine andere FUE-Methode handelt, diesen Sachverhalt werden wir noch genauer erläutern.

Die Saphir Methode‘ wird in zahlreichen Kliniken, auch häufig in Verbindung mit der DHI Haartransplantation genannt, eingesetzt und häufig als ‚DHI Saphir Haartransplantation‘, oder ‚DHI Saphir Technik‘ bezeichnet. Das besondere Merkmal dieser Methode ist die Verwendung einer Klinge aus dem Material Saphir, die die herkömmlichen Stahlklingen und Nadeln ersetzt. Nach Ansicht der Verfechter dieser Methodik wird damit der Heilungsprozess verkürzt und die gesamte Zuverlässigkeit der Haartransplantation verbessert.

In diesem Artikel nehmen wir die Haartransplantationsmethoden DHI vs. FUE genauer unter die Lupe. Wir klären auf, was die jeweiligen Techniken auszeichnet, welche Vorteile und Nachteile sie mit sich bringen und wie sie sich voneinander unterscheiden. Zusätzlich werfen wir einen Blick auf die Saphir-Klingen-Technik, die oft in Verbindung mit der DHI Methode genannt wird. Im Kontext dieser Betrachtung beleuchten wir die versprochenen Vorteile sowie potenzielle Bedenken, die als Nachteile dieser Techniken betrachtet werden können und ergründen, ob der Einsatz von Saphir-Klingen in der Haartransplantation lediglich ein Marketing-Gag ist oder tatsächlich einen Mehrwert für Patienten darstellt. Am Ende des Textes finden Sie auch Fachinterviews zu diesem Thema mit Doktor Bijan Feriduni und Doktor Lars Heitmann.

DHI vs. FUE: Vorwiegend genannt auf Webseiten in der Türkei – Wo liegt der Unterschied?

DHI vs. FUE Haartransplantation: Vorwiegend genannt auf Webseiten in der Türkei - Wo liegt der Unterschied?

Direct Hair Implantation (DHI), vielfach und vor allem genannt auf Webseiten von Anbieter in der Türkei, Istanbul, ist keine weitere Technik von FUE Haartransplantation, sondern handelt es sich um eine Einsetzmethode, bei der zwei OP-Vorgänge (Ausbildung der Öffnungen für die Implantate & Einlegen der Implantate) mit einem speziellen Werkzeug, einem DHI-Implanter kombiniert werden. Beim Vergleich „Haartransplantation DHI vs. FUE“ ist also zu beachten, dass es sich um unterschiedliche Aspekte des Haartransplantationsprozesses handelt. Mit diesem Gerät werden die Empfangsöffnungen für die Haarfollikel gebildet und SIMULTAN die Haarfollikel eingesetzt – zwei Vorgänge werden also in einem Schritt vollzogen. Lesen Sie hier weitere ausführliche Informationen und einen Erfahrungsbericht von Andreas Krämer zur Direct Hair Implantation (DHI Haartransplantation).

Was kennzeichnet die Vorgehensweise bei einer Saphir-Haartransplantation?

Das Verfahren der Saphir-Haartransplantation beinhaltet die Verwendung einer Spezialklinge, die aus dem Material Saphir hergestellt wird. Mit dieser Klinge werden feine Aufnahmeöffnungen für Implantate (Haarfollikel) in der Kopfhaut angelegt. Der Grundgedanke beim Einsatz der Saphirklinge ist die Feinheit der Klinge, die es ermöglicht, die Einschnitte minimal zu halten und die Argumentation, dass dies die Wundheilungsphase der Kopfhaut verringert und die Wahrscheinlichkeit einer Vernarbung mindert.

Welche Argumente & Vorteile führen die Befürworter für den Einsatz dieser Technik an?

Unterstützer der Saphir Haartransplantation Technik sind der festen Ansicht, dass der Einsatz von Saphir-Blättern/Klingen verschiedene positive Auswirkungen & Vorteile hat:

  1. Verringerung des Kopfhauttraumas: Die außerordentliche Schärfe der Klingen erlaubt einen feineren Schnitt, wodurch das benachbarte Hautgewebe nicht so stark strapaziert wird.
  2. Reduzierung der Vernarbungen: Aufgrund der schmaleren Inzisionen entstehen weniger Narben.
  3. Gesteigerte Follikel-Dichtheit: Durch die präzise Anfertigung der Kanäle mit Saphir-Klingen/Blättern kann die Haardichte bei der Transplantation erhöht werden.
  4. Reduziertes Blutungsrisiko: Aufgrund der spitzen Klinge ist die Gefahr von Nachblutungen gering.

Liste der potenziellen Gefahren & Nachteile der Saphir Technik

Ungeachtet der möglichen Vorteile der Saphir Technik sollten die potenziellen Gefahren der Anwendung von Saphir-Blättern nicht außer Acht gelassen werden. Einige Fachleute bezweifeln die Notwendigkeit solcher Klingen und argumentieren, dass die Qualität der Ergebnisse sich kaum unterscheidet und es gar Nachteile gibt. Zu den potenziellen Nachteilen zählen:

  • Ärztliche Kompetenz: Für einen optimalen Einsatz von Saphir Klingen bedarf es einer ausgeprägten Expertise des behandelnden Arztes oder der behandelnden Haaroperateure.
  • Mangelnde klinische Belege: Wissenschaftliche Untersuchungen, die einen wirklichen Nutzen von Saphir Klingen im Vergleich mit konventionellen Nadeln (Klingen) aufzeigen, sind rar.
  • Die Dichte, die bei einer FUE Haarverpflanzung zu transplantieren ist, lässt sich nicht unbegrenzt erhöhen (lesen Sie dazu auch Dense Packing bei Haar-OPs). Ein Übermaß an Aufnahmeöffnungen pro Quadratzentimeter könnte eine ausreichende Durchblutung der Grafts verhindern und die Anwuchsrate beeinträchtigen.
  • Die Aufnahmeöffnungen sollten ideal passend für die Implantate sein. Dennoch haben Implantate unterschiedliche Größen, und sie sollten nicht zu arg in die Recipient sites/Öffnungen für die Implantate gepresst werden. Es gibt offenbar einen Maximalwert für den Feinheitsgrad, und eine Überschreitung dieses Grenzwerts könnte zu erhöhten Risiken führen.
  • Feinere Recipient sites könnten das Risiko von Schäden an den Implantaten beim Einführen durch unerfahrene Mitarbeiter erhöhen.

DHI Haartransplantation und Saphir-Technik: Warum werden sie so oft mit Anbietern aus der Türkei in Verbindung gebracht?

Die häufige Verbindung von Saphir-Technik, DHI Haartransplantation und der Türkei im Internet kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden. Einerseits ist die Türkei ein bekanntes Zentrum für Haartransplantationen, das jedoch auch für eine Vielzahl von Kliniken bekannt ist, die hohe Patientenzahlen und niedrige Preise in den Vordergrund stellen. In manchen dieser Einrichtungen werden teils 40 bis 50 Operationen täglich durchgeführt. Dies hat zu einem Markt geführt, der stark von Marketingstrategien beeinflusst wird. Schlagwörter wie ‚DHI Haartransplantation‘, ‚Implanter‘ und ‚Saphir-Technik‘ werden oft als Verkaufsargumente verwendet, um Patienten anzuziehen. Es wird dabei der Eindruck erweckt, dass diese Techniken in jedem Fall überlegene Ergebnisse liefern, was jedoch nicht zwingend der Fall ist.

Andererseits sollte nicht vergessen werden, dass die Verwendung von Techniken wie der Saphir-Technik oder der DHI-Methode nicht automatisch zu besseren Ergebnissen führt, wenn die Eingriffe nicht von erfahrenem medizinischem Personal durchgeführt werden. In vielen sogenannten Billig-Kliniken ist es keine Seltenheit, dass unerfahrene, nicht medizinische Mitarbeiter entscheidende OP-Schritte oder gar die gesamte Operation übernehmen. Dies erhöht das Risiko von Komplikationen und kann die Qualität des Endergebnisses erheblich beeinträchtigen. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, nicht nur die Technik, sondern auch die Erfahrung und Kompetenz der behandelnden Ärzte und Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Wie kommentieren andere Ärzte und Experten die Saphir-Technik? Ein Blick in die Haartransplantation-Community

In der Haartransplantation-Community gibt es eine lebhafte Diskussion über die Saphir-Technik bei FUE-Haartransplantation, sowie die Nutzung von DHI, was oft in der Suche „Haartransplantation DHI vs. FUE“ zum Ausdruck kommt. Ärzte und Experten aus diesem Bereich haben häufig unterschiedliche Meinungen zur Nutzung von Saphirklingen. Werfen wir einen genaueren Blick darauf:

Die Verwendung von Saphirklingen: eine wirksame Technologie oder bloßes Marketing?

Einige Ärzte, sind überzeugt von den Vorteilen, die die Saphir-Technik bieten kann. Sie betonen, dass die Verwendung von Saphirklingen präzisere Schnitte ermöglicht und das Risiko von Narbenbildung reduziert. Ferner wird behauptet, dass die glatte Oberfläche der Saphirklingen eine bessere Heilung und eine höhere Überlebensrate der transplantierten Haare fördert. Diese Befürworter glauben, dass die Saphir-Technik den Patienten zu optimalen Ergebnissen verhelfen kann.

Indes gibt es Ärzte und Experten, die die Verwendung von Saphirklingen nicht als notwendig erachten. Sie argumentieren, dass erfahrene Ärzte auch mit herkömmlichen Klingen und Nadeln qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen können. Solange die Operation von erfahrenen Operateuren durchgeführt wird, wird die Heilungszeit bereits effektiv minimiert. Diese Stimmen betonen, dass die Verwendung von Saphirklingen eher auf Marketingaspekte abzielt als auf tatsächliche Vorteile für den Patienten.

Die Rolle der Schlitzgröße und Durchblutung

Einige Ärzte haben Bedenken hinsichtlich der Größe der Transplantatschlitze bei der FUE Saphir-Haartransplantation. Sie sind überzeugt, dass eine extrem hohe Dichte pro Quadratzentimeter möglicherweise nicht optimal anwächst, da die Durchblutung beeinträchtigt sein könnte. Es wird darauf hingewiesen, dass ein zu kleiner Schlitz das Transplantat beschädigen und zu einer verringerten Anwuchsrate führen könnte. Dieser Aspekt ist von großer Bedeutung, da die erfolgreiche Transplantation von Haaren von einer guten Durchblutung abhängt.

Die Risiken beim Einsetzen der Transplantate durch ungeübte Assistenten in möglicherweise zu enge Öffnungen

Ein weiteres Thema, das von einigen Ärzten angesprochen wird, sind die potenziellen Risiken im Zusammenhang beim Einsetzen, wenn die Schlitze/Öffnungen mithilfe von Saphirklingen geöffnet wurden. Besonders wird darauf aufmerksam gemacht, dass unerfahrene Assistenten bei der Implantation möglicherweise die Transplantate beschädigen könnten, da die Öffnungen für sie zu eng sein könnten. Es ist wichtig, dass die Transplantation von geschultem und erfahrenem Personal durchgeführt wird, um mögliche Komplikationen zu minimieren.

Der Schärfegrad der Klingen und Nadeln

Die Schärfe der verwendeten Klingen und Nadeln spielt eine entscheidende Rolle bei einer FUE Haartransplantation. Die meisten Ärzte sind sich einig, dass scharfe Instrumente wichtig sind, um präzise Schnitte zu machen. Jedoch gibt es keine einheitliche Meinung darüber, ob noch schärfere Nadeln über einen bestimmten Grad hinaus tatsächliche Vorteile bieten. Es besteht die Möglichkeit, dass ein zu hoher Schärfegrad das umliegende Gewebe bei falschem Einsatz ggf. unnötig schädigen kann.

Interessante Interviews mit den lang erfahrenen FUE Haarchirurgen Doktor Bijan Feriduni und Doktor Lars Heitmann betreffend „DHI Methode & Saphir“

  1. Interview mit Doktor Bijan Feriduni

Andreas Krämer hat Doktor Bijan Feriduni für ein längeres Interview in seiner Klinik in Hasselt, Belgien besucht (Klinikbesuch von Andreas Krämer bei Dr. Feriduni) und diesen auch über die Thematik Saphir Klingen befragt. Schauen Sie sich folgendes Video an, bezüglich „Saphir“ ab ungefähr Minute 16.50.

2. Interview mit Doktor Lars Heitmann

Im folgenden Interview hatte Andreas Krämer die Gelegenheit, Doktor Lars Heitmann zum Thema DHI und Saphir Technik zu befragen:

Schlussfolgerung: Bei einer Haarverpflanzung führen verschiedene Wege nach Rom – Eine breite Palette an Meinungen

FUE und DHI, die oft in einem Vergleich ‚DHI vs. FUE‘ diskutiert werden, sowie die FUE Saphir-Technik stößt unter Ärzten und Fachleuten auf ein breites Spektrum an Meinungen.

Einige befürworten die Verwendung von Saphir Klingen als fortschrittliche Technologie, während jedoch auch einige bekannte Haarchirurgen klassische Klingen und Nadeln bevorzugen – ein lang bewährter Ansatz, auf dem viele Jahre Erfahrung basieren. Bei ihren Entscheidungen berücksichtigen die Fachleute und Haarchirurgen Faktoren wie die Größe der Transplantats schlitze, die Durchblutung, die Risiken und der Schärfegrad der verwendeten Instrumente.

Es ist wichtig zu betonen, dass sowohl mit der Saphir-Technik als auch mit herkömmlichen Methoden gute Resultate bei einer Haartransplantation erzielt werden können. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Eingriff liegt in der Kompetenz und Erfahrung des Operateurs und des assistierenden Teams. Jeder Patient sollte individuell betrachtet und die Entscheidung für die richtige Transplantationsmethode sollte in enger Absprache mit einem erfahrenen Arzt getroffen werden.

Besonders in Zeiten, in denen es wie in der Türkei in Istanbul immer mehr Billig-Klinik-Ketten gibt, die täglich 40–50 Operationen durchführen und bei denen oft wechselnde Ärzte oder gar ausschließlich Assistenten operieren, ist es von entscheidender Bedeutung, das Know-how und die Erfahrung der involvierten Fachkräfte genau zu hinterfragen.

Es sollte immer berücksichtigt werden, wer welchen Schritt bei einer Haartransplantation durchführt und welche Erfahrung und Kompetenz diese Person besitzt.

Letzte Aktualisierung am 20. Juni 2023 von Andreas Kraemer und Hairforlife Experten-Redaktion